Annegret Bendiek, Barbara Lippert, Daniela Schwarzer (Hg.)

Entwicklungsperspektiven der EU

Herausforderungen für die deutsche Europapolitik

SWP-Studien 2011/S 18, Juli 2011, 147 Seiten

Mit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon Anfang Dezember 2009 sollte der Prozess der Konstitutionalisierung der EU auf ein neues Niveau gehoben werden. Gleichzeitig ist der alte Usus der inkrementellen Fortentwicklung auf der Basis eines permissiven Konsenses in die Kritik geraten.

Noch immer steht die Frage auf der Tagesordnung, welche Maßnahmen notwendig sind, um die Handlungsfähigkeit der Union zu erhöhen und ihr demokratisches Defizit zu verringern. Welche inhaltlich und prozedural sinnvollen Entwicklungsperspektiven für die EU gibt es? Wie lassen sich diese in einzelnen Politikfeldern in politisches Handeln umsetzen? Welche Rolle soll Deutschland dabei spielen?

In dieser SWP-Sammelstudie werden elf wichtige Politikfelder beleuchtet: Binnenmarkt, Wirtschafts- und Währungsunion, Finanzrahmen, Agrar- und Kohäsionspolitik, Erweiterungs- und Nachbarschaftspolitik, GASP, GSVP, Entwicklungs- und Klimaaußenpolitik. Darüber hinaus kommen in zwei Beiträgen übergeordnete, grundsätzlichere Themen zur Sprache: die Entwicklung des EU-Systems sowie Trends und Handlungsmöglichkeiten für die deutsche Europapolitik.

Inhaltsverzeichnis

Annegret Bendiek
Einleitung: Europa nach Lissabon - Wo stehen wir?
S.5-8

Lars Brozus / Daniela Kietz / Nicolai von Ondarza
Die Entwicklung des EU-Systems zwischen Reformdruck und Integrationsmüdigkeit
Möglichkeiten und Grenzen des Pragmatismus
S.9-18

Peter Becker
Der Binnenmarkt und seine soziale Flankierung: Integrationskern oder Spaltpilz?
S.19-27

Daniela Schwarzer
Keine Verschnaufpause in Sicht: Regieren und Koordinieren in der Eurozone
S.28-39

Peter Becker / Bettina Rudloff
EU-Finanzverhandlungen: Neue Herausforderungen im Kontext alter Konflikte
S.40-48

Peter Becker / Bettina Rudloff
Hohe Ausgaben bedürfen neuer Legitimation: Die Gemeinsame Agrarpolitik und die Kohäsionspolitik
S.49-59

Annegret Bendiek
Handlungsfähigkeit durch politische Führung in der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik
S.60-69

Ronja Kempin / Nicolai von Ondarza / Marco Overhaus
Strategische Ambivalenz überwinden: Szenarien für die Weiterentwicklung der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik
S.70-80

Anne Schmidt / Clara Weinhardt
Anforderungen an eine zukunftsfähige EU Entwicklungspolitik
S.81-91

Simon Schunz
Die Klimaaußenpolitik der Europäischen Union: Reformoptionen für ein junges Politikfeld
S.92-101

Kai-Olaf Lang / Barbara Lippert
Zur Neuausrichtung der ENP: Ein Liga-Modell nachbarschaftlicher Kooperation
S.102-117

Barbara Lippert
EU-Erweiterung: Das Restprogramm
S.118-129

Barbara Lippert / Daniela Schwarzer
Die EU zwischen Zerfall und Selbstbehauptung: Entwicklungen und Handlungmöglichkeiten
S.130-145

Abkürzungsverzeichnis
S.146

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
S.147

SWP-Aktuell


Pgbreak Test

Pgbreak


Nicole Birtsch
Afghanistans Regierung will den Konflikt mit den Taliban politisch lösen

Das Friedensabkommen mit Hizb-e-Islami ist ein erster Schritt auf dem weiten Weg zum Frieden