Heiko Wimmen, M.A.

Heiko Wimmen, M.A.


Forschungsgruppe: Naher / Mittlerer Osten und Afrika
Wissenschaftler

heiko.wimmen(at)swp-berlin.org

2012 - 2015 Projektkoordinator »Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung in der arabischen Welt«

2009 - 2012 Promotionsstipendiat der Heinrich Böll Stiftung

2004 - 2009 Programm Manager und Stellvertretender Direktor im Regionalbüro Mittlerer Osten der Heinrich Böll Stiftung

2002 - 2004 Professional Fellow des Social Science Research Council mit Forschungsprojekt zu Koexistenz und Konflikt in ethnisch und religiös gemischten Städten

1997 - 2002 Freier Rundfunkjournalist in Beirut/ Libanon


SWP-Publikationen (Auswahl):

Heiko Wimmen

Lebanon’s State of Erosion

Divisions over the Conflict in Syria Sustain a Dangerous Stalemate

SWP Comments 2016/C 46, Oktober 2016, 8 Seiten
Muriel Asseburg, Isabelle Werenfels, Heiko Wimmen

Transformationspartnerschaften neu ausrichten: Weichenstellungen statt Gießkannenprinzip

in: Volker Perthes (Hg.)
Ausblick 2016: Begriffe und Realitäten internationaler Politik

SWP-Studien 2016/S 00, Januar 2016, 55 Seiten, S. 37-39
Muriel Asseburg, Heiko Wimmen

Die bittere Ernte des Arabischen Frühlings

Transformation, Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung

SWP-Studien 2015/S 22, Dezember 2015, 41 Seiten
Heiko Wimmen

Libanesischer Balanceakt am Abgrund

Tief in den Syrienkrieg verstrickt hält der Libanon mühsam Stabilität

SWP-Aktuell 2015/A 37, April 2015, 8 Seiten
Heiko Wimmen

Teilen und Herrschen

Konfessionalismus und Machterhalt im Arabischen Frühling: Bahrain, Irak, Libanon und Syrien

SWP-Studien 2014/S 11, Juli 2014, 38 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Muriel Asseburg, Heiko Wimmen

Dynamics of Transformation, Elite Change and New Social Mobilization in the Arab World

in: Mediterranean Politics (Special Issue "Dynamics of Transformation, Elite Change and New Social Mobilization in the Arab World"), 21 (2016) 1 (online versions October 2015).
Heiko Wimmen

The Case Against an Alliance With Assad

Realpolitik, rather than ethics, provides the most powerful arguments against the growing calls to forge a deal with the Syrian regime.

In: Sada Magazine, published by Carnegie Endowment for International Peace, 02.12.2014 (online)
Heiko Wimmen

Over the Brink

Lebanon's leaders are undermining its institutions and dragging the country faster into the Syrian conflict

in: Sada Magazine, published by Carnegie Endowment for International Peace, 22.08.2013 (online)
Muriel Asseburg, Heiko Wimmen

Der Bürgerkrieg in Syrien und die Ohnmacht der internationalen Politik

In: Marc von Boemcken et al. (Hg.): Friedensgutachten 2013, Berlin 2013, S. 236 - 250
Müzehher Selcuk, Heiko Wimmen

The Rise of Syria's Kurds

Sada Magazine, published by Carnegie Endowment for International Peace, 05.02.2013 (online)

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Heiko Wimmen

Sleepwalking in Brussels

The declaration of the West Balkan Route summit makes no sense, except as part of a larger strategy to shut refugees out of Europe

in: Centre for Southeast European Studies, University of Graz - Balkans in Europe Policy Blog, 29.10.2015 (online)
Heiko Wimmen

»Im Syrien-Konflikt kann Russland als Großmacht agieren«

Über die russischen Interessen an einem starken syrischen Regime und schwache Diplomatie

Interview von Manuela Honsig-Erlenburg, in: derStandard.at, 29.09.2015, (online)
Heiko Wimmen

Der IS wird die Landkarte nicht verändern

Dem Westen fehlen in Syrien aber verlässliche Partner, um die Dschihadisten zu bekämpfen

Interview von Frank Grubitzsch, in: Sächsische Zeitung, 08.06.2015, S. 4
Muriel Asseburg, Heiko Wimmen

Die syrische Interimsregierung vor dem Aus

Die von syrischen Oppositionskräften getragene Interimsregierung steht vor dem finanziellen Kollaps. Muriel Asseburg und Heiko Wimmen halten ihre Weiterfinanzierung nur dann für sinnvoll, wenn sie Teil einer Gesamtstrategie für Syrien ist, die auch die Stärkung der Opposition vorsieht.

Kurz gesagt, März 2015
Heiko Wimmen

The Iranian key to the Syrian crisis

The deep implications of Iran's strategic and ideological investment in the Assad regime forces international efforts for a 'grand bargain' to face the stark and unpalatable reality of political compromise in Syria.

in: OpenDemocracy, 05.03.2013, (online)

SWP-Aktuell

Denis M. Tull
Mali: Friedensprozess ohne Stabilisierung

Die internationalen Partner sollten die malische Regierung in die Pflicht nehmen


Peter Lintl
Dynamiken einer Rechtskoalition

Wie das Scheitern des Friedensprozesses innenpolitischen Populismus in Israel fördert


SWP-Studien

Stephan Roll
Ägyptens Außenpolitik nach dem Putsch

Strategiewechsel zur Herrschaftssicherung


Denis M. Tull, Annette Weber
Afrika und der Internationale Strafgerichtshof

Vom Konflikt zur politischen Selbstbehauptung