Transformation des Energiesystems

Offshore Wind Farm, Computer Generated Composite; © Bildagentur-online/Belcher/dpa-picturealliance

Angesichts eines global immer noch wachsenden Energiebedarfs, steigender Emissionen und einer zunehmenden Preisvolatilität bei energetischen Rohstoffen stehen nationale Energiesysteme weltweit unter einem verstärkten Transformationsdruck. Die Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima hat diesen Druck in einigen Ländern noch erhöht. Dies betrifft nicht nur den Mix an Energieträgern, sondern auch Technologien und Infrastrukturen für Bereitstellung, Transport und Konsum von Energie. Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländer verfolgen dabei jeweils sehr unterschiedliche Strategien und Politiken. Doch auch innerhalb der Ländergruppen differieren die Transformationsprozesse aufgrund sehr spezifischer institutioneller, ökonomischer und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen beträchtlich.

SWP-Literatur

Georgeta Auktor , Rainer Quitzow, Sybille Roehrkasten, Kirsten Westphal

Advancing an International Energy Transition Policy in North Africa and Beyond

IASS Policy Brief, September 2016, 4 , 12 Seiten
Oliver Geden

Split zwischen Reden, Entscheiden und Handeln in der Politik

Interview von Franz Lamprecht, in: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Heft 1-2/2016, S. 47-49
Severin Fischer, Oliver Geden

Die Grenzen der »Energieunion«

Auch in absehbarer Zukunft werden lediglich pragmatische Fortschritte bei der Energiemarktregulierung im Zentrum der EU-Energie- und -Klimapolitik stehen

SWP-Aktuell 2015/A 36, April 2015, 4 Seiten
Severin Fischer

Der neue EU-Rahmen für die Energie- und Klimapolitik bis 2030

Handlungsoptionen für die deutsche Energiewende-Politik

SWP-Aktuell 2014/A 73, Dezember 2014, 8 Seiten
Severin Fischer

»Die Regierung ist für den Preis verantwortlich«

Energieexperte Severin Fischer fürchtet, dass die Energiewende in Frankreich den Staatshaushalt stark belasten wird.

Interview von Michael Neubacher, in: Badische Zeitung, 21.10.2014 (online)
Severin Fischer

Frankreichs energiepolitische Reformagenda

Grüne Wachstumsimpulse und strategische Ambivalenzen

SWP-Aktuell 2014/A 61, Oktober 2014, 4 Seiten
Oliver Geden, Andreas Löschel

Keine Wende ohne die EU

Die deutschen Klimaziele drohen zur Makulatur zu werden

in: Handelsblatt, 24.03.2014, S. 15
Severin Fischer, Oliver Geden

Die Energiewende wird europäisch

in: Berliner Republik, 1/2014, S. 11-13
Severin Fischer, Oliver Geden

Die Energieziele sind nicht besonders ehrgeizig

Die anstehenden Verhandlungen über europäische Energie- und Klimaziele für das Jahr 2030 sind für die Zukunft der Energiewende nicht weniger wichtig als das „EEG 2.0“

in: handelsblatt.com, 26.01.2014
Oliver Geden

„Die Energiewende lässt sich nicht ohne europäische Klimaschutzziele machen.“

Interview von Jakob Schlandt in: BIZZenergytoday.com, 23.01.2014
Oliver Geden

Ohne Kompass

Der Energiewende in Deutschland fehlt noch immer die eindeutige Richtung

in: Handelsblatt, 02.12.2013, S. 13
Severin Fischer, Sybille Röhrkasten

EU-Verkehrssektor: Ende der Biokraftstoffpolitik

Energie- und klimapolitische Erwägungen werden nur noch selektiv in die EU-Verkehrspolitik integriert

SWP-Aktuell 2013/A 61, Oktober 2013, 4 Seiten
Kirsten Westphal

Schöne Energiewelt: Die »Batterie-Revolution« vorantreiben

in: Barbara Lippert, Volker Perthes (Hg.)
Ungeplant bleibt der Normalfall

Acht Situationen, die politische Aufmerksamkeit verdienen

SWP-Studien 2013/S 16, September 2013, 43 Seiten, S. 7-11
Susanne Dröge, Kirsten Westphal

Schiefergas für ein besseres Klima?

Die Fracking-Revolution in den USA setzt die europäische und die internationale Klimapolitik unter Druck

SWP-Aktuell 2013/A 44, Juli 2013, 8 Seiten
Oliver Geden

Petersberger Klima-Dialog: Energiewende ist mehr als nur Ökostrom

Deutschland wird seine CO2-Einsparziele wohl verpassen. Doch darüber redet kaum jemand.

in: Zeit Online, 06.05.2013
Oliver Geden

Energie europäisch denken

in: Berliner Republik 6/2012, Dezember 2012, S. 14-16
Peer Krumrey

Skandinavien und die Energiewende

Norwegen ist für Deutschland sowohl Chance als auch Herausforderung

SWP-Aktuell 2012/A 63, November 2012, 4 Seiten
Kirsten Westphal

Die Energiewende global denken

SWP-Aktuell 2012/A 37, Juli 2012, 8 Seiten
Severin Fischer

Bei erneuerbaren Energien sollte die EU auf eine gemeinsame Förderpolitik setzen

Die Vorstellungen über die Weiterentwicklung erneuerbarer Energien in der EU driften zunehmend auseinander. Die Einigung auf gemeinsame Ziele bis 2030 aber ist notwendig, um Investoren Sicherheit zu bieten, meint Severin Fischer.

Kurz gesagt, Juni 2012
Severin Fischer, Oliver Geden

Die deutsche Energiewende europäisch denken

SWP-Aktuell 2011/A 47, Oktober 2011, 4 Seiten
Oliver Geden

Wie die deutsche Energiewende gelingt

Wir brauchen Lagerstätten für Kohlendioxid – auch wenn es der Bevölkerung nicht gefällt

in: Süddeutsche Zeitung, 02.08.2011, S. 18
Severin Fischer

Deutschlands Alleingang

Nach Fukushima: Ein europaweiter Atomausstieg bleibt eine politische Illusion

in: Süddeutsche Zeitung, Außenansicht, 17.05.2011, S. 2
Isabelle Werenfels, Kirsten Westphal

Solarstrom aus Nordafrika

Rahmenbedingungen und Perspektiven

SWP-Studien 2010/S 03, Februar 2010, 40 Seiten
Jens Hobohm

Mehr Erdgas für den Klimaschutz?

Chancen und Risiken einer erweiterten Gasstrategie für die europäische Energieversorgung

SWP-Studien 2008/S 32, November 2008, 39 Seiten

Nach oben

SWP-Aktuell


Pgbreak Test

Pgbreak


Nicole Birtsch
Afghanistans Regierung will den Konflikt mit den Taliban politisch lösen

Das Friedensabkommen mit Hizb-e-Islami ist ein erster Schritt auf dem weiten Weg zum Frieden


SWP-Studien

Alexander Libman
Russische Regionen

Sichere Basis oder Quelle der Instabilität für den Kreml?


Uwe Halbach
Religion und Nation, Kirche und Staat im Südkaukasus